Casa Carla – FAMILIE + GETIER

Casa Carla das sind wir


cropped-Südfront1.jpg
Eine Familie, die ein wenig außerhalb der Norm liegt. Aber welche Familie ist heute schon „normal“? Wir sind die beiden Pflegekids J & J und ihre „Mama“ Carola, die hier in Ich-Form auftritt. Die Geschwister sind 2005 in dieses Haus und mein Herz eingezogen.

Viele der mit uns lebenden Vierbeiner sind den Kindern inzwischenFuchur, unser Bobtail leider verloren gegangen. Fuchur, unser Bobtail, hat sie bis 2012 begleitet. Von einer ganzen Katzenfamilie verabschiedete sich zuletzt „Graupfote“, eine Katze, die sich unser Haus Casa Carla im August 2013 selbständig als Gnadenhof aussuchte.

???????????????????????????????Anabelle, die putzige Goldhamsterdame, tatsächlich ein echt durchtrainierter „Marine“, ist dem jüngeren der Kids geblieben. Merlin, der junge Hamstermann, kuschelt sich am liebsten in den Ärmel meiner Großen.

???????????????????????????????Selbst einst Pflegekind, will ich diese mir gegebene zweite Chance weiter schenken. Und so, wie wir damals Geschwister waren, für die niemand eine gemeinsame Zukunft sah, war klar, dass wir uns (denn 2005 natürlich noch mit meinem Ehemann gemeinsam) nur für Geschwister als Pflegekinder entscheiden konnten.

Nach dem Motto „Alles kann man lernen!“ habe ich wie ein Schwamm Wissen und Fähigkeiten aufgenommen und trainiert. Um immer wieder festzustellen, ich habe nichts umsonst gelernt. Heute kann ich darauf zurückgreifen und großzügig teilen. Ich bin meinen Weg gegangen, habe sogar noch im zweiten Bildungsweg studiert. Weil ich und andere an mich glaubten. Ich bin mittlerweile univ. geprüfte Beraterin für Umweltfragen und akad. geprüfte Werbekauffrau.

Seit dem 11. November 2013 bin ich nach fünf Jahren Pause wieder berufstätig, ich unterstützte die Geschäftsführung bei RAUM3 print.web.mobile. genau für ein Jahr. Danach musste ich das kleine, feine Team, in dem ich FreundInnen fand aus wirtschaftlichen Gründen leider wieder verlassen. Mit 7. Januar 2015 gab mir die WK Wien, Kommunikationsmanagement, mit fast 50, nach mehr als 30 Ablehnung die Chance zu beweisen, dass meine Fähigkeiten gut einsetzbar sind.

Kurzbeschreibung der Kids – aus Respekt und anderen verständlichen Gründen anonymisiert

J feminin

kam erst mit fünfeinhalb Jahren zu uns. Sie ist an Handwerklichem interessiert, verbringt viel Zeit alleine und liebt Tiere. Dank viel Förderung besuchte sie eine NMS. Ihr Zukunftswunsch – etwas mit Tieren soll es sein.

J maskulin

ist extrem sportlich, braucht viel Bewegung. Ein echter Freigeist und Tierflüsterer. Er ist in einer NMS mit Sportschwerpunkt optimal aufgehoben.